Sterbegeldversicherung Tarifrechner der besten Policen

Sterbegeldversicherungen stellen sicher, dass im Todesfall des Versicherten genügend Geld verfügbar ist, um ein angemessenes Begräbnis zu arrangieren. Das Sterbegeld ist in der Regel nicht mit einer Wartezeit verknüpft, ebenso wird auf eine Gesundheitsprüfung verzichtet. Jedoch wird die volle Versicherungssumme nur ausgezahlt, wenn der Versicherte bereits einige Zeit Beiträge gezahlt hat. Um die vorhandenen Tarife zu vergleichen, nutzt man am besten den Sterbegeldversicherung Tarifrechner, der auch ausrechnet, welche Summe für das Begräbnis ideal wäre. Dabei stehen auch die aktuellen Testsieger im Tarifvergleich.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Kontakt mit Ihrem Versicherungs- und Finanzfachmann aus der Nähe zu treten. Gerne wird er Ihnen eine kostenlose Risikoanalyse erstellen und Ihnen einen passgenauen Versicherungsschutz suchen, um die Angehörigen und auch Sie optimal abzusichern.

Standards der Sterbegeldversicherung Tarifrechner

Sterbegeldversicherung Tarifrechner

Sterbegeldversicherung Tarifrechner

Jeder Mensch hat das Recht auf eine angemessene Bestattung. Allerdings kostet dies meist ein kleines Vermögen. Die Sterbegeldversicherung sorgt vor, so dass der Versicherte längere Zeit zur Verfügung hat, um das kleine Vermögen für den Zeitpunkt seines Todes anzusparen. Folgende Inhalte gehören ebenfalls zur Sterbeversicherung:

  • Laufzeit bis zum 65. oder 85. Geburtstag
  • Verzicht auf eine Wartezeit
  • Verzicht auf Gesundheitsprüfung
  • Möglichkeiten zur flexiblen Beitragszahlung

Wer erst ein paar Monate versichert ist, erhält bei einem plötzlichen Todesfall häufig nur die Beiträge zurück, die er in die Sterbegeldversicherung eingezahlt hat. Außerdem sollte man bedenken, dass je später man eine Sterbegeldversicherung abschließt, die Beiträge umso höher ausfallen. Ein Tarifrechner hilft bei der Suche nach einer guten Versicherung, ebenso wie ein Vergleich. Der Tarifrechner errechnet auch anhand des Alters die Beiträge, der Tarifrechner sucht ebenfalls alle Anbieter heraus.

Erfahren Sie bei uns auch mehr zu folgenden Themen:

Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsprüfung Test

Kritik an der Sterbeversicherung

Die Sterbegeldversicherung wird immer wieder kritisiert, da die angesparten Beträge nicht hoch genug sind, als dass das, was den Anbietern übrig bleibt, wirtschaftlich wäre. Daher empfehlen manche Medien den Abschluss einer Sterbegeldversicherung nicht. Fakt ist jedoch, dass ein Begräbnis im Idealfall etwa 1.500 Euro kostet, häufig jedoch mehr. Verfügt der Verstorbene über dieses Geld nicht, belangt man stattdessen die Hinterbliebenen, andernfalls den Staat. Daher ist der Abschluss einer Sterbegeldversicherung mittels Tarifrechner immer empfehlenswert, trotz aller Kritik.

Unsere Partner vergleichen

Der Vergleich der Stiftung Warentest

Der Tarifrechner ist nicht die einzige Möglichkeit, um die Sterbegeldversicherung bei den Anbietern zu vergleichen. Das Institut hat vier Modellkunden genutzt, um die aktuelle Sterbegeldversicherung der Anbieter zu ermitteln. Ins Rennen geschickt wurden jeweils ein Mann und eine Frau im Alter von 45 und 65 Jahren. Einen geeigneten Tarifrechner finden Sie auf der Homepage des Anbieters. Nachfolgend bekommen Sie die Ergebnisse des Tests, unterteilt in die jeweiligen Kategorien und inklusive Monatsbeitrag, damit Sie sich ein Bild zur Sterbegeldversicherung machen können:

 

Wir möchten an dieser Stelle noch bemerken, dass es inzwischen bei vielen Sterbekassen so ist, dass der Tarifrechner einheitlich auf einen Unisex-Tarif umgestellt wurde. Dementsprechend können die Preise beim Tarifrechner etwas anders sein. Der Test der Stiftung Warentest stammt von 2009 und weist somit noch die alten Männer- und Frauentarife auf. Auch lohnt ein Vergleich bei Interrisk. Diese bieten unterschiedliche Versicherungen im Bereich XXL an. Der Tarifrechner rundet die Recherche zur Versicherung ab. Ein Tarifrechner wird auch von Focus Money angeboten.

Keine Gesundheitsprüfung wie bei Risikolebensversicherung

Anders als bei einer Risikolebensversicherung, muss bei einer Sterbegeldversicherung keine Gesundheitsprüfung vorgenommen werden. Doch der Versicherungsnehmer sollte auch die Versicherungssumme achten. Laut Focus Money und Stiftung Warentest, sollte nicht nur an einen Tarifvergleich der Angebote nachgedacht werden, auch sollte sich die betreffende Person von einem Bestatter vorher einer Beratung unterziehen. Durch diese Form der Versicherungen werden die Hinterbliebenen indirekt berücksichtigt. Sie müssen dann nicht mehr für die Kosten der Beisetzung aufkommen.

Die besten Unfallversicherungen im DISQ Vergleich 2020

  • 1 GVO 99,2 sehr gut
  • 2 Interrisk 95,4 sehr gut
  • 3 Volkswohl Bund 94,3 sehr gut
  • 4 Hanse-Merkur 93,9 sehr gut
  • 5 Adcuri 91,3 sehr gut
  • 6 Domcura 90,8 sehr gut
  • 7 Helvetia 90,1 sehr gut
  • 8 Hannoversche 89,3 sehr gut
  • 8 VHV 89,3 sehr gut
  • 10 Janitos 89,1 sehr gut
  • 11 Haftpflichtkasse Darmstadt 88,4 sehr gut
  • 11 Interlloyd 88,4 sehr gut
  • 13 Swiss Life Partner 86,2 sehr gut
  • 14 Ammerländer Versicherung 84,7 sehr gut
  • 15 Die Bayerische 82,7 sehr gut
  • 16 Ostangler Versicherungen 79,7 gut

Tarifrechner hilft bei Sterbegeldversicherung weiter

Wer eine gute Sterbegeldversicherung sucht, sollte nicht nur die Tarife vergleichen, sondern auch einen Tarifrechner nutzen. Dieser rechnet aus, wie hoch die Beiträge für eine jeweilige Versicherungssumme sind. Das Sterbegeld wird für gewöhnlich im Todesfall des Versicherten ausgezahlt, auf eine Wartezeit wird verzichtet, ebenso auf eine Gesundheitsprüfung. Andernfalls zahlen die meisten Sterbegeldversicherungen nach dem 100. Geburtstag aus. Ideal ist es, wenn nach dem Tod niemand anders für das eigene Begräbnis aufkommen muss.

Unsere Partner vergleichen